Lumière

Gut gegen Nordwind

D 2019, 122 Min., FSK: o.A.
Regie: Vanessa Jopp
D.: Nora Tschirner, Alexander Fehling, Ulrich Thomsen

Ein falsch gesetzter Buchstabe und schon landet die E-Mail von Emma Rothner unbeabsichtigt bei Leo Leike, einem Linguisten, statt beim vorgesehenen Empfänger. Leo antwortet. Ein Austausch nimmt seinen Lauf, der lustig und immer persönlicher wird. Weil sich die beiden nicht kennen, sie also keinen Gesichtsverlust befu?rchten mu?ssen, vertrauen sie einander intime Dinge an. Emma und Leo schließen eine digitale Freundschaft und wollen es dabei belassen. Aber irgendwann sind da Schmetterlinge in den Bäuchen und jedes "Pling" im Mail-Postfach scheucht sie auf. Vielleicht sollten sie sich doch treffen? Andererseits ist Emma mit Bernhard verheiratet und Leo hängt immer noch an seiner Ex-Freundin Marlene. Und kann man sich tatsächlich nur durch Worte richtig verlieben? Und werden die gesendeten, empfangenen und gespeicherten Liebesgefühle einer Begegnung in der Realität standhalten? Und was, wenn ja?
"Hinter GUT GEGEN NORDWIND verbirgt sich nicht die typisch seichte deutsche Romantik-Komödie, sondern eine sehr erwachsene Liebesgeschichte mit ungewissem Ausgang. Für Fans des Romans genauso sehenswert wie für alle, die ihn nicht kennen." (NDR)

Samstag 9. bis Montag 11.11.
Wechselnde Anfangszeiten