Lumière

Systemsprenger

D 2019, 119 Min., FSK: 12
Buch und Regie: Nora Fingscheidt
D.: Helena Zengel, Albrecht Schuch, Gabriela M. Schmeide, Lisa Hagmeister

Pflegefamilie, Wohngruppe, Sonderschule: Egal, wo Benni hinkommt, sie fliegt sofort wieder raus. Die wilde Neunjährige ist das, was man im Jugendamt einen "Systemsprenger" nennt. Dabei will Benni nur eines: Liebe, Geborgenheit und wieder bei ihrer Mutter wohnen! Doch Bianca hat Angst vor ihrer unberechenbaren Tochter. Als es keinen Platz mehr für Benni zu geben scheint und keine Lösung mehr in Sicht ist, versucht der Anti-Gewalttrainer Micha, sie aus der Spirale von Wut und Aggression zu befreien
SYSTEMSPRENGER ist "nicht trocken oder bedrückend, sondern rasant, aufwühlend, mitreißend. Das liegt neben der erstaunlich temporeichen Inszenierung vor allem an Helena Zengel, die als Benni eine solch explosiv-ansteckende Energie entwickelt, dass man von ihr selbst in den extremsten Situationen nie genervt ist, sondern wie in einem Sog von ihr mitgerissen wird." (filmstarts.de)

Donnerstag 19.9. bis Mittwoch 2.10.
Wechselnde Anfangszeiten
Am Montag, den 23.9. gibt es nach dem Film ein Filmgespräch. Diskussionsleitung: Prof. Dr. med Luise Poustka, ärztliche Direktorin der Klinik für Kinder- und Jugendpsychiatrie/Psychotherapie