Lumière

Nur eine Frau

Deutschland 2019, 97 Min.FSK: ab 12
Regie: Sherry Hormann
D.: Amila Bagriacik, Rauand Taleb, Aram Arami

Aynur bringt ihren Bruder Nuri zur Bushaltestelle, als das Unvorstellbare geschieht: Auf offener Straße wird sie von ihrem Bruder erschossen. Nur wenige hundert Meter von der Haltestelle entfernt liegt ihr fünfjähriger Sohn im Bett und schläft. Wie kam es zu dieser schrecklichen Tat?
Aynur erzählt in diesem Film von ihrem bewegten Leben. Sie ist jung, selbstbewusst und liebt das Leben. Sie möchte der Gewalt in ihrer Ehe entfliehen und will sich nicht von ihren Eltern oder Brüdern sagen lassen, was sie zu tun hat. Kurzerhand sucht sie sich mit ihrem Sohn eine Wohnung, macht eine Ausbildung und geht mit ihren Freundinnen aus. Aynur weiß, dass sie mit ihrem neuen Leben gegen die geltenden Traditionen ihrer Familie verstößt und sich damit in Gefahr bringt. Doch ihr Wunsch nach Freiheit ist größer. Die Drohungen und Beleidigungen ihrer Brüder werden zunehmend ernster..
In ihrem aufrüttelnden Drama zeigt Regisseurin Sherry Hormann die Hintergründe dieses realen Frauen-Schicksals. Mit ungewöhnlichen Stilmitteln und einer außergewöhnlichen Erzählstruktur gelingt ihr ein authentischer Einblick in diese erschütternde Tragödie. Gleichzeitig ist ihr Film auch eine Hommage an die ungeheure Stärke einer jungen Frau, die im gnadenlosen Patriarchat um Selbstbestimmung kämpft.

Donnerstag 4. bis Mittwoch 10.7.
Wechselnde Anfangszeiten