Lumière

Britt-Marie war hier

Schweden 2018, 97 Min., OmU und DF, FSK: o.A.
Regie: Tuva Novotny
D.: Pernilla August, Peter Haber, Anders Mossling

Von Fußball versteht Britt-Marie nichts. Nur ihr Mann Kent hat immer eifrig im Fernsehen Fußball gesehen. Damals, als es schien, dass das 40-jährige Zusammenleben mit ihm ewig so weitergehen wu?rde. Aber dann bringt sein Herzinfarkt ans Licht, dass er sie schon seit geraumer Zeit betru?gt. Britt-Marie könnte sich damit vielleicht arrangieren, aber sie will es nicht. Sie verlässt Kent und sucht im Alter von 63 Jahren Arbeit. Die findet sie auch - und zwar als Fußballtrainerin einiger Kids in dem kleinen Örtchen Borg. Natu?rlich hat Britt-Marie keine Ahnung, was sie da machen muss. Aber wie bei allem in ihrem Leben stellt sie sich auch dieser neuen Aufgabe mit Hingabe.
Britt-Marie, in deren Leben bisher alles nach festen Regeln ablaufen musste, beginnt, ihr Leben komplett umzukrempeln und entdeckt Wünsche, die sie ein Leben lang vor sich versteckte. Und sie findet mit den drei Jungs Sami, Vega und Omar und dem Dorfpolizisten Sven neue Freunde. Schließlich taucht sogar ihr Noch-Ehemann Kent auf
"Einer der charmantesten Filme der letzten Jahre, der eigentlich von einem ganz normalen, kleinen Leben erzählt, aber so viel mehr zu bieten hat." (Programmkino. de)

Donnerstag 18. bis Mittwoch 24.7.
Wechselnde Anfangszeiten