Lumière

Trautmann

Großbritannien, D 2018, 120 Min., Englische OmU und DF, FSK: 12
Regie: Marcus H. Rosenmüller
D.: David Kross, Freya Mavor, John Henshaw

Mit 17 Jahren wird Bernd Trautmann in die Wehrmacht eingezogen und gerät als Soldat gegen Ende des Zweiten Weltkriegs in Kriegsgefangenschaft in der Nähe von Manchester. Die deutschen Soldaten veranstalten während ihrer Gefangenschaft Fußballspiele, und bei einem dieser Spiele ist auch Jack Friar, Trainer eines kleinen Vereins, anwesend, der sofort Trautmanns großes Torwart-Talent erkennt. Friar engagiert ihn, doch dort bleibt er nicht lange, auch wenn er sich in Margaret, Jack Friars Tochter, verliebt hat: Schon bald verpflichtet der äußerst erfolgreiche Club Manchester City Trautmann als Keeper. Die Fans des Clubs sind empört, schließlich gehört Trautmann zu den ehemaligen Feinden. Spätestens bei dem legendären Cup-Finale von 1956 gelingt es dem deutschen Torwart, die Herzen der Fans zu erobern
Jeder ältere Fußballfan kennt diesen Namen, und jeder andere sollte ihn ebenfalls kennen, denn Bernd Trautmann wurde nicht nur zur Torwartlegende, sondern zum Symbol fu?r die Versöhnung zwischen Deutschland und Großbritannien nach dem Ende des Zweiten Weltkriegs. Marcus H. Rosenmu?ller hat die Lebensgeschichte des Ausnahmesportlers zu einem bewegenden Film entwickelt - spannend und unterhaltsam.

Donnerstag 9. bis Mittwoch 15.5.
Wechselnde Anfangszeiten