Lumière

Liebe halal

Libanon, D 2015, 91 Min., OmU
Regie: Assad Fouladkar
D.: Mirna Moukarzel, Ali Sammoury, Fadia Abi Chahine

Die schöne Loubna hat sich gerade von ihrem Mann getrennt und hofft auf einen Neuanfang mit ihrer Jugendliebe Abou Ahmad, der sich jedoch nur eine Ehe auf Zeit und zum Vergnügen wünscht. Awatef hat das Hausfrauenleben, den Kampf mit den Töchtern und ihren liebeshungrigen Mann gründlich satt. Kurzerhand beschließt sie, eine Zweitfrau zu engagieren, doch damit gehen die Probleme erst richtig los. Der eifersüchtige Mokhtar hat sich im Eifer des Gefechts schon drei Mal von seiner Frau Batoul getrennt. Um sie zurückzugewinnen, muss er nach islamischem Gesetz zuerst einen anderen Mann für sie finden.
Liebe mit den Hindernissen des Islam. Was ist "halal" (arab. erlaubt) und was eigentlich nicht? Auf eine lockere, humorvolle Art setzt sich der Film in vier zum Teil zusammenhängenden Geschichten/ Perspektiven mit dieser Thematik auseinander. Als Kulisse für die Handlungen dient das moderne Beirut im Libanon.

Montag 13.5. um 19.30 Uhr

Im Anschluss an den Film gibt es einen Austausch zum Thema "Liebe & Tabus im Islam". Dazu laden die Ehrenamtskoordinatorinnen der "Bonveno -Flüchtlingsbetreuung und Wohnanlagen" alle Interessierten, Geflüchteten, Ehrenamtlichen ein.