Lumière

Berlin Bouncer

D 2019, 90 Min., FSK: 12
Regie: David Dietl

Das Berliner Nachtleben ist legendär, ebenso die Türsteher, die entscheiden wer mitfeiern darf und wer nicht. Bouncer heißt dieser oft ambivalent betrachtete Job auf Englisch und drei dieser Spezies porträtiert David Dietl in seiner Dokumentation BERLIN BOUNCER.
Frank Künster kam aus Westdeutschland in eine Stadt, in der Smiley Baldwin als amerikanischer G.I. noch die Grenze nach Ostberlin bewachte und Sven Marquardt als junger ostdeutscher Punk und Fotograf von der Wende überrascht wurde. Bald verfingen sie sich im wilden Berliner Nachtleben der neunziger Jahre und wurden im neuen Jahrtausend zu den berühmt berüchtigten Selektoren der angesagtesten Clubs der Stadt, deren Türen und Geheimnisse sie bis heute hüten.
Dieser Film zeichnet Berliner Kulturgeschichte vom Mauerfall bis in die pulsierende Gegenwart nach. Dabei begleitet uns der einzigartige Sound einer Stadt und ihrer Clubs, der für die drei Protagonisten und die Feierwütigen die Nacht zum Tage werden lässt.

Freitag 12.4., Dienstag 16.4. und Mittwoch 17.4. jeweils um 22 Uhr