Lumière

Fahrenheit 11/9

USA 2018, 128 Min. OmU und DF
Regie: Michael Moore

Im November 2016 verändert ein Tag nicht nur Amerika, sondern die ganze Welt grundlegend, als der exzentrische Milliardär und Republikaner Donald Trump die US-Präsidentschaftswahl gegen die demokratische Favoritin Hillary Clinton gewinnt. Damals rechnete niemand mit seinem Sieg, der einem schmutzigen und krawalligen Wahlkampf folgte.
Der oscarprämierte Regisseur Michael Moore ergründet in seinem neuen Dokumentarfilm wie es passieren konnte, dass der reiche Unternehmer an der Spitze der Macht landen konnte. Er offenbart die Umstände und Mechanismen, die zum Sieg geführt haben und beschäftigt sich provokant und unterhaltsam mit den politischen und gesellschaftlichen Auswirkungen von Trumps Machtergreifung. Dabei rechnet er nicht nur mit dem umstrittenen Sieger ab, sondern übt auch massive Kritik an den Demokraten, die durch ihr Versagen Trumps Präsidentschaft erst ermöglichten.
"Michael Moores neuer Film ‚Fahrenheit 11/9' ist ein ebenso provokanter wie vergnüglicher Blick auf die verstörenden Zeiten, in denen wir uns gerade befinden." (kino-zeit.de)

Donnerstag 21. bis Mittwoch 27.2.
Wechselnde Anfangszeiten