Lumière

Symphony of Now

D 2018, 65 Min., FSK: o.A.
Regie: Johannes Schaff

Johannes Schaff interpretiert in seiner Dokumentation SYMPHONY OF NOW den Klassiker "Berlin: Die Sinfonie einer Großstadt" von 1927 neu. Statt dem Leben und dem Arbeitsalltag der Berliner in den 1920er Jahren steht das heutige Nachtleben der deutschen Hauptstadt im Mittelpunkt - Berliner beim Arbeiten, beim Essen, bei Kunst und Kultur und beim Feiern in den zahlreichen Berliner Clubs. Dementsprechend werden die Bilder auch nicht von Orchestermusik begleitet, wie bei dem Film aus den 1920er Jahren, sondern von elektronischer Musik der Gegenwart, mit Elementen aus Techno, House, Hip Hop, Wave und Krautrock. Dieser Soundtrack entstand ursprünglich als neue Filmmusik für den Klassiker von 1927, bevor sich "Symphony Of Now"-Regisseur Johannes Schaff auf die Suche nach passenden neuen Bildern machte.
Die Filmmusik wurde von Frank Wiedemann (Innervisions) kuratiert und bringt Berliner Musiker generationsübergreifend zusammen: darunter Samon Kawamura, Gudrun Gut, Thomas Fehlmann, Modeselektor und Hans-Joachim Roedelius.
Ein filmischer Liebesbrief, eine geheimnisvolle Perspektive auf Berlin bei Nacht.

Donnerstag 13. bis Montag 17.9.
Wechselnde Anfangszeiten