Lumière

Worlds Apart

Griechenland 2016, 105 Min., OmU, FSK: 12
Regie: Christoforos Papakaliatis
D.: J.K. Simmons, Minas Hatzisavvas, Niki Vakali, Tawfeek Barhom, Andrea Osvárt

Sechs Menschen aus drei Generationen finden sich unabhängig voneinander zu drei Liebespaaren zusammen. Sie kommen aus aller Welt und allen Bevölkerungsschichten, doch zwei Dinge haben sie gemeinsam: Ihre Wege kreuzen sich zur selben Zeit in der griechischen Metropole Athen, und sie alle werden von den sozioökonomischen Umbrüchen im ganzen Land getroffen.
Die Studentin Daphne wird eines Tages überfallen, zum Glück kommt ihr der syrische Flüchtling Farris zu Hilfe. Giorgos ist Abteilungsleiter in seiner Firma, der eine Affäre mit der schwedischen Geschäftsfrau Elise anfängt. Im Supermarkt lernt die Hausfrau Maria Sebastian kennen, einen Professor, der aus Deutschland ausgewandert ist.
WORLDS APART hat in Griechenland seit seinem Start Anfang 2016 ein Rekordergebnis von mehr als 700.000 Zuschauern verzeichnet. Der Erfolg ist sicher auch den vorzüglichen Darstellern zu verdanken, darunter Oscarpreisträger J.K. Simmons und Regisseur Papakaliatis selbst. Sein Film geht unter die Haut, ist berührend im besten Sinn des Wortes. Auch deshalb, weil uns vieles darin vertraut vorkommen mag, griechisch ist und gleichzeitig europäisch, aus dem Leben gegriffen und mit großer Erzählkunst zu einer Einheit verbunden.

Sonntag 22. bis Mittwoch 25.7.
Wechselnde Anfangszeiten