Lumière

Three Billboards outside Ebbing, Missouri

USA 2017, 112 Min.
Regie und Buch: Martin McDonagh
D.: Frances McDormand, Woody Harrelson, Sam Rockwell

Monate sind vergangen, seit Mildred Hayes' Tochter vergewaltigt und ermordet wurde. Doch der Täter ist noch nicht gefasst. Mildred wirft der Polizei Nachlässigkeit und Desinteresse vor und entschließt sich zu einer aufsehenerregenden Aktion: Sie bemalt drei Plakatwände an der Stadteinfahrt mit provozierenden Sprüchen, die an den städtischen Polizeichef, den ehrenwerten William Willoughby, adressiert sind, um ihn zu zwingen, sich um den Fall zu kümmern.
Sie hat damit mitten in ein Wespennest gestochen. Als sich der stellvertretende Officer Dixon, ein Muttersöhnchen mit Hang zur Gewalt, einmischt, verschärft sich der Konflikt zwischen Mildred und den Ordnungshütern des verschlafenen Städtchens. Von Rassismus, Polizeigewalt und Selbstjustiz im Herzen Amerikas erzählt der britische Regisseur in seinem dritten Spielfilm, sein ambitioniertestes Werk, mit einer herausragenden Frances McDormand in der Hauptrolle und einem großartig aufspielenden Ensemble.
THREE BILLBOARDS OUTSIDE EBBING, MISSOURI war mit vier Auszeichnungen der große Gewinner bei der Verleihung der Golden Globes und ist mit sieben Nominierungen einer der Favoriten bei der Oscar-Verleihung.

Samstag 28.7. ca. 21.30 Uhr
Open Air-Kino im Freibad Brauweg