Lumière

#uploading_holocaust

Der Dokumentarfilm #uploading_holocaust zeigt das von israelischen Jugendlichen selbstgedrehte Filmmaterial ihrer "Reise nach Polen", einer alljährlichen Gedenkstättenfahrt in ehemalige Konzentrationslager. Ohne das Material zu kommentieren, stellt der Film die Fragen: "Wie geht Erinnern heute?" und "Findet durch die Fahrten eine ‚Retraumatisierung' des israelischen Volkes statt? Wie kann so das Vergangene ‚bewältigt' werden?" Die aufgeworfenen Themen erinnern an Aspekte der spezifisch deutschen "Schlussstrichdebatte" innerhalb einer höchst problematischen Erinnerungskultur, in der meist nur erinnert werden soll, um endlich zu vergessen und wieder "gut werden" zu können.
Der Politikwissenschaflter und Antisemitismusforscher Marc Schwietring wird diesen und weiteren Fragen deutscher und israelischer Erinnerungskultur in einem anschließenden Vortrag nachgehen.

Montag 15.1. um 19.30 Uhr
Der Eintritt ist frei. Spenden sind erwünscht.
Veranstaltet von der Gruppe f_act - feminist action im Rahmen der Veranstaltungsreihe "Gedenken an die Opfer des Nationalsozialismus 2017/18".