Lumière

Paris kann warten

USA 2017, 93 Min., OmU und DF
Regie: Eleanor Coppola
D.: Diane Lane, Arnaud Viard, Alec Baldwin

Eigentlich wollten sich der vielbeschäftigte Hollywood-Produzent Michael Lockwood und seine Frau Anne einen Kurzurlaub in Südfrank-reich gönnen. Doch dann muss Michael dringend geschäftlich nach Budapest reisen. Und Anne findet sich unverhofft im Cabrio von Michaels französischem Geschäftspartner Jacques wieder. Der bietet Anne nur allzu gern seine Chauffeurdienste nach Paris an, wo sich Anne und Michael in ein paar Tagen wiedertreffen wollen. Jacques hat es nicht eilig und lässt keine Gelegenheit aus, der attraktiven Amerikanerin die Vorzüge Südfrankreichs nahe zu bringen - und mit ihr zu flirten. Anne bleibt zunächst auf Distanz, doch bald muss sie sich auch eingestehen, dass sie es genießt, wenn Jacques sie an die denkbar schönsten Orte der Welt führt und versucht, sie mittels feinster kulinarischer Köstlichkeiten zu verführen
Mit PARIS KANN WARTEN liefert Eleanor Coppola ihr luftig-leichtes Spielfilmdebüt ab. Das verlockend schöne und wunderbar unterhaltsame Roadmovie erzählt von einer magischen Zufallsbegegnung und zelebriert auf unnachahmliche Weise das Savoir-vivre.

Donnerstag 7. bis Dienstag 12.9.
Wechselnde Anfangszeiten