Lumière

Tanna - Eine verbotene Liebe

Australien 2015, 104 Min., OmU
Regie: Bentley Dean, Martin Butler
D.: Marie Wawa, Mungau Dain, Marceline Rofit

TANNA gehört zu den schönsten Kino-Überraschungen des Jahres. Die Filmemacher Bentley Dean und Martin Butler haben sieben Monate auf der entlegenen Insel Tanna im Südpazifik gelebt und sich von den Einheimischen zu einer großen Liebesgeschichte nach wahren Begebenheiten inspirieren lassen: Die schöne junge Wawa und Dain, der Enkel des Dorf-Vorstehers der Yakel, haben sich einander heimlich versprochen, doch Ritus und Realpolitik stellen sich ihrer Liebe entgegen: Um einen gerade frisch aufgeheizten Konflikt mit einem rivalisierenden Stamm beizulegen, soll Wawa mit einem Mann der feindlichen Imedin verheiratet werden.
Wawa und Dain weigern sich und fliehen durch die Regenwälder bis zum Gipfel des Funken speienden Vulkans. Gemeinsam suchen sie ihren eigenen Platz irgendwo zwischen den verfeindeten Völkern, zwischen Tradition und Aufbruch, zwischen Gefühl und Pflicht.
Der Film ist mit wunderbaren Bildern fotografiert und in die Natur eingebettet. TANNA gewann beim Filmfestival Venedig 2015 den Preis für die Beste Kamera und den Publikumspreis für den Besten Internationalen Spielfilm. 2017 wurde er für den Oscar als bester fremdsprachiger Film nominiert.

Freitag 7.7. um 22 Uhr
Open Air-Kino im Freibad Brauweg