Lumière

Raving Iran

Schweiz 2016, 90 Min., OmU
Regie: Susanne Regina Meures

Die Techno-Fans Anoosh und Arash versuchen, ihren Traum von Freiheit, Kunst und Musik zu leben. Auch wenn sie sich selbst nicht für allzu politisch halten, rüttelt ihre Form des Widerstands an den Grundfesten des streng islamischen Regimes. Arash und Anoosh organisieren Raves in der Wüste oder an geheim gehaltenen Orten in Teheran; sie veröffentlichen unzensierte Alben - all das ist illegal im Iran. Als Anoosh verhaftet wird, scheint es vorbei zu sein mit der Karriere. Doch eines Tages werden sie vom größten Techno-Festival der Welt in die Schweiz eingeladen und überraschenderweise erhalten sie dafür ein Ausreisevisum. Dort bekommen sie durch Interviews, Millionen Raver und andere DJs einen Eindruck davon, wie sich ein verwirklichter Traum anfühlen würde. Als ihr Visum abläuft, stehen sie vor der größten Entscheidung ihres Lebens
RAVING IRAN ist ein Film für ein engagiertes, junges Publikum, das hier einen echten Underground-Film sehen kann.

Donnerstag 20.7. um 21.45 Uhr
Open Air-Kino im Freibad Brauweg