Lumière

Serengeti

Deutschland 2014, 90 Min.
Regie: Reinhard Radke
Sprecher: Hardy Krüger jr.

Seit Bernhard Grzimek dieses Naturwunder Afrikas weltweit bekannt machte, zieht das UNESCO-Weltnaturerbe Menschen in seinen Bann. Alljährlich werden die weiten Ebenen zur Bühne eines außergewöhnlichen Schauspiels: 1,3 Millionen Gnus, 400 000 Gazellen und 200 000 Zebras begeben sich ? bedingt durch den Wechsel von Regen- und Trockenzeiten ? auf die Suche nach Nahrung und Wasser und ziehen durch die endlose Savanne. Die Huftiere werden dabei stets von Löwen, Leoparden und Geparden verfolgt. Doch damit nicht genug: Bei der Querung von Flüssen warten Krokodile auf die Herden. Der Kampf ums Überleben wird in der Naturdokumentation "Serengeti" mit spektakulären Bildern präsentiert. Die sensible Kameraarbeit des Autors Reinhard Radke und der Einsatz neuester Technik machen Verhalten auf der großen Leinwand erlebbar, das mit dem menschlichen Auge bis dato nicht zu erfassen war. Hardy Krüger jr. führt den Zuschauer als Sprecher durch dieses einzigartige Kinoereignis.

Freitag 28. April um 22.15 Uhr
Im Rahmen der Veranstaltung: Sielmanns lange Nacht des Naturfilms