Neu: Tickets online kaufen

November - Highlights im Lumiere

Unsere aktuellen Erstaufführungen: die bildgewaltige Liebesgeschichte PORTRÄT EINER JUNGEN FRAU IN FLAMMEN und das Filmporträt über den großartigen Mario Adorf ES HÄTTE SCHLIMMER KOMMEN KÖNNEN.

Das EUROPÄISCHE FILMFESTIVAL GÖTTINGEN, jährlicher Höhepunkt des Kinojahres im Lumiere, findet dieses Jahr zum 40. Mal statt, und zwar vom 22.11. - 1.12. Der Schwerpunkt liegt auf dem aktuellen britischen Kino, weitere Festivalsektionen sind "Europäische Premieren", "Cinema! Italia!" und "Junges deutsches Kino". Zahlreiche FilmemacherInnen werden als Gäste erwartet. Alle Infos und Termine findet man auf der Festivalseite www.filmfest-goettingen.de oder im gedruckten Programmheft. Das Programmheft kann man sich auch hier downloaden (ca. 10 MB): Festival_2019.pdf Viel Spaß beim Festival!

In Kooperation mit "Ärzte ohne Grenzen" zeigen wir am Montag 18.11. die Dokumentation AFFLICTION über den Kampf gegen den Ebola-Ausbruch in Westafrika. Der Eintritt ist frei. Im Anschluss gibt es die Möglichkeit zuir Diskussion.

Im Film UNGEHALTENE REDEN berichten WissenschaftlerInnen von ihren persönlichen Erfahrungen und Karrierewegen im universitären Betrieb. Bei der Vorführung am Donnerstag 21.11. ist die Göttinger Filmemacherin Sandra Eckardt zum Gespräch anwesend.

Aktuelle Arthouse-Hits in Kürze im Lumiere: ab 2.12. DOWNTON ABBEY, ab 12.12. PARASITE, ab 19.12. JOKER, im Januar ALS HITLER DAS ROSA KANINCHEN STAHL

Wegen des großen Erfolgs wird DEUTSCHSTUNDE vom 19.-23.12. wiederholt.

Die nächste Impro-Show der Comedy Company findet statt am Freitag 13.12. Diesmal: Weihnachten nach Wunsch!

GRETA & STARKS - das ist barrierefreies Kino für Menschen mit Hör- und Sehbehinderung. Die entsprechende App auf dem Smartphone macht Audiodeskriptionen und Untertitel zugänglich.


Vorschau

ab 22.11.: 40. EUROPÄISCHES FILMFESTIVAL GÖTTINGEN
ab 2.12.: Downton Abbey
ab 7.12.: Lara
ab 7.12.: J.P.Harvey
ab 12.12.: Parasite
ab 12.12.: Was gewesen wäre
ab 19.12.: Joker
ab 27.12.: Die Sehnsucht der Schwestern Gusmao
ab 2.1.: The Farewell
ab 2.1.: Aretha Franklin